Dies Und Das…

BLogopädie von Jürgen Bernhardt

Dies Und Das… - BLogopädie von Jürgen Bernhardt

“Need For Peat” Reloaded – eine torfige Reise nach Islay

Nach unserer ersten Reise nach Islay in 2012 (siehe hier und hier) war schon schnell klar, dass eine weitere Whisky-Erkundungsreise nach Schottland nur eine Frage der Zeit sein kann. Nur der Ort war unklar, schließlich galt es doch, auch andere gute Tropfen aus Gegenden wie Speyside oder den Highlands zu probieren. Aber, lange Rede kurzer Sinn, Islay ist und bleibt einzigartig und wir haben uns in diese Insel irgendwie verliebt. Nun kehren wir wieder zurück! :-)

Port Ellen

Diesmal ein Tag länger, da zwei Übernachtungen wie das letzte mal einfach zu wenig waren. Und was die Besichtigungen der Destillieren angeht, gibt es zu den Standard Besichtigungen auch noch eine (zum Teil erhebliche) Steigerung.

Das absolute Highlight wird die “Water to Whisky Experience” Tour bei Laphroig sein. Nicht ganz billig aber dafür mit Sicherheit ein unvergessliches Abenteuer. Hier die Beschreibung:

After meeting at the distillery to put on your wellies (provided), this experience will start with a walk to the water source for Laphroaig where you will enjoy a picnic lunch with a dram of Laphroaig cut, if you wish, with the source water. A short drive will then take you to the peat banks where you will be challenged to cut some peat by hand before being awarded your next dram. Back at the distillery the malt on the floor will need turned and the fire stoked before visiting the rest of the distillery. In warehouse 1 the whisky will be waiting! Taste from a selection of casks before using a valinch to bottle your favourite. This experience is guided by a Laphroaig Host who will share Laphroaig stories and secrets along the way. This experience will last around 4.5 hours.

Wahnsinn. Erst den Whisky direkt aus den Fässern probieren und dann seinen Favoriten selbst abfüllen.

ArdbegFür alle “Nachahmer” hier unser Reiseverlauf. An dieser Stelle rate ich jedem, weit im Voraus zu buchen (Unterkünfte, Fähre UND Führungen), sonst ist alles voll. Und ein halbes Jahr im Voraus ist nicht viel!

Tag 1:

  1. 07:30 Abfahrt
  2. 10:00 Ankunft Frankfurt Flughafen
  3. 12:05 Abflug Frankfurt Flughafen
  4. 12:55 Ankunft Edinburgh
  5. 15:00 Ankunft B&B Spylaw Bank House (£40)
  6. 15:30 Edinburgh Sightseeing & Pub visiting

Tag 2:

  1. 08:00 Abfahrt nach Kennacraig
  2. 12:30 Latest Checkin Fähre Kennacraig –> Port Askaig
  3. 14:55 Ankuft Fähre Port Askaig
  4. 15:45 Bunnahabhain (Dram Tour £9)
  5. 18:00 Ankunft B&B Oystercatcher (£40)
  6. 19:00 Ardview Inn

Tag 3:

  1. 09:00 Machir Bay (Sight seeing)
  2. 11:00 Kilchoman (General Tour £6)
  3. 14:00 Bruichladdiech (Distillery Tour & Warehouse Tasting £25)
  4. 18:00 Dinner & Pub

Tag 4:

  1. 09:30 Lagavulin (Normal £6)
  2. 10:30 Ardbeg (Shop only)
  3. 11:45 Laphroig (Water to Whisky Experience £82, 4 1/2 Std.)
  4. 18:00 Dinner & Pub

Tag 5:

  1. 09:15 Latest Checkin Fähre Port Ellen-> Kennacraig
  2. 11:55 Ankuft Fähre Kennacraig
  3. 14:00 Springbank (Cadenhead Warehouse £25)
  4. 17:00 Ankunft B&B Redknowe Guest House (£27)
  5. 18:00 Campletown Sightseeing & Pub visiting

Tag 6:

  1. 08:00 Abfahrt Richtung Edinburgh
  2. 10:40 Loch Lomond (Sight Seeing)
  3. 12:30 Lunch in The Drovers Inn, Inverarnan
  4. 16:00 Ankunft Edinburgh Flughafen
  5. 18:05 Abflug Edinburh Flughafen
  6. 21:00 Ankunft Frankfurt Flughafen
  7. 22:00 Heimfahrt

 

Karte und Reiseverlauf:

Islay Tour 2014 auf einer größeren Karte anzeigen

Islay Tour 2012: Need For Peat!

Eines vorweg: es gab feinste torfige Whiskys, einmalige kleine Pubs und wunderbare Landschaften. Eine einzigartige Tour und absolut empfehlenswert für alle Whisky-Freunde.

Einige Impressionen gibt es hier.

Wegbeschreibung, besuchte Unterkünfte und angefahrene Distillerien siehe meinen Vorbericht. Herausstellen möchte ich hier nur die Besonderheiten für diejenigen, die eine ähnliche Tour planen.

Und zu einer Besonderheit gilt allen voran unsere erste Übernachtung auf Islay: ein typisch schottisches B&B (The Trout Fly Guest House) mit ausgeprägten familiären Touch. Mary hat sich so liebevoll um uns gekümmert, am liebsten würde ich mich von ihr adoptieren lassen….

Unser Plan sah vor, dass wir alle acht aktiven Distillerien auf Islay besuchen, vorwiegend mit Führung.Wir hatten dazu zwei Tage zeit! Leider war das um einiges zu knapp kalkuliert. Da Führungen nur zu festgelegten Zeiten beginnen, sind pro Tag nicht mehr als zwei möglich, zumindest nicht in der Nebensaison. So haben wir uns am ersten Tag Ardbeg und Laphroaig zeigen lassen. Am zweiten Tag stand dann noch Caol Ila an. Obwohl sich die Führungen im Kern gleichen, kommen dadurch erst die Feinheiten und Spezialitäten im Herstllungsprozess zu Tage.

Unbedingt wollten wir auch eine Führung bei Bunnahabhain, schließlich soll es  dort die beste geben. Leider hatten die am Samstag (!) geschlossen und uns blieb nur ein kleiner Spaziergang durchs Firmengelände.

Einen Kurzbesuch haben wir aber allen Distillerien abgestattet.

Nach zwei Tagen “Vereinsamung” auf Islay ging es dann auf einen Abstecher nach Oban. Sehr, sehr schöne Stadt. Unbedingt besuchen! Und es gibt dort soooo viele Menschen!

Vier Nächte und Fünf Tage in Schottland auf Whisky Bewusstseinserweiterungs Tour in Schottland. Eines steht fest: wir kommen wieder!

Whisky-Tasting-Tour 2012

So, nach langen Überlegungen, wohin die Tour gehen soll, wie viel Strecke man sich in vier Tagen zumuten kann und die vielen Anfragen für B&B steht nun unsere diesjährige Whisky Tour nach Schottland. Schwerpunkt werden die torfigen Whiskys in Islay sein.

Wir starten in Edinbourgh mit einem Mietauto und fahren direkt zur ersten Übernachtung nach Glasgow. Die einzelnen Stationen mit den reservierten Übernachtungsmöglichkeiten sind wie folgt:

1. Nacht: Glasgow – The Sandyford Hotel
2. Nacht: Islay, Port Ellen – The Trout Fly Guest House
3. Nacht: Islay, Bowmore – An Cuan
4. Nacht: Oban – Corriemar House


Islay Tour 2012 auf einer größeren Karte anzeigen

Die Reiseroute selbst erstreckt sich über insgesamt 685 Kilometer. Bei den zu erwartenden Straßen heißt das, einige Zeit im Auto verbringen zu müssen. Ich hoffe mal, wir haben uns damit nicht zu viel vorgenommen und es bleibt noch Zeit fürs Wesentliche: Besuch der Whisky Destillerien.

Islay hat bekanntlich die höchste Dichte an Distellerien. Ob wir alle besichtigen können ist eher unwahrscheinlich, schließlich sind wir nur knapp zwei Tage auf Islay. Daher gibt es ein Pflichtprogramm und eine Kür. Folgende Distillerien stehen auf dem Programm:

Ein kleines Fotoalbum und eine Bewertung der Unterkünfte und Distellerien folgt selbsverständlich im Anschluss.