Dies Und Das…

BLogopädie von Jürgen Bernhardt

Dies Und Das… - BLogopädie von Jürgen Bernhardt

Angekommen in Chiang Mai

Wieder klingelt der Wecker um 06:00, Abfahrt war 07:10. Nach der intensiven Tempel-Tour der letzten Tage, stand die Natur heute im Vordergrund. Das war auch gut so, da wir durch die unentwegten Erklärungen und Erläuterungen zur Bedeutung der Tempel und Buddhas Lehre fast bekehrt waren…

Erstes Ziel war das kleine Dorf Sop Ruak, das am Scheitelpunkt zu Thailand, Myanmar und Laos direkt am Mekong liegt. Von dort ging es mit dem Longtail-Boot auf einen kurzen Abstecher nach Laos. Schon beim Anlegen kamen die Kinder heran geeilt zum Betteln. Interessant und empfehlenswert ist noch das Opium-Museum, das ebenfalls im Ort liegt. Hier erfährt man einiges über den Anbau und die Bergvölker an sich. Gereizt hätte mich noch ein Abstecher in die Berge und ein Besuch eines Bergstammes, vielleicht das nächste mal.

Weiter ging es Richtung Chiang Mai. Zu Mittag kehrten wir ins „Cabbages & Condoms“, der „Zweigniederlassung“ eines Bangkoker Thai-Restaurants. Dann ging es in Chiang Mai selbst noch ins obligatorische Seide- und Silber Handscraft.

Chiang Mai ist recht touristisch geprägt, im Gegensatz zu den Orten der letzten Tage. Der Trouble am Abend in den Straßen erinnerte ein kleines bisschen an Bangkok. Ich habe sogleich meine künftige „Lieblings Garküche“ mit den typischen Mini-Plastik-Hocker ausfindig gemacht. Der Duft, das Treiben, das Essen, ein Traum!

Projekt Tee Zwanzigelf

Das Grundgerüst steht nun für unsere Thailandreise. Grundgerüst heißt: die Übernachtungen und damit der grobe Reiseplan ist in trockenen Tüchern:

  1. 5 x in Bangkok im Siam City Hotel
  2. 1 x in Uthai Thani im Uthai River Lake
  3. 1 x in Sukhotai im Legendha Sukhotai
  4. 1 x in Chiang Rai im The Legend Chiang Rai
  5. 3 x in Chiang Mai im De Naga Chiang Mai
  6. 9 x in Koh Phangan im Santhiya Resort & Spa

Die Tour sieht dann auf der Landkarte folgendermaßen aus:

Nächster Meilenstein: warten auf den Abflug und in der Zwischenzeit sich in die Gegenden einlesen…