Mekong Delta und der Schlangenschnaps

Am letzten Tag der 13-tägigen Rundreise geht es von Saigon in den Süden ins Mekong Delta nach Cai Be. Von dort erkundeten wir den Mekong mit seinen vielen schmalen Wasserwegen und Kanälen in Richtung Vinh Long. Am Schwimmenden Markt aß ich wohl meine beste Mango (und ich habe sie fast täglich gegessen!).

Mekon Delta, Schwimmender Markt
Mekon Delta, Schwimmender Markt
Mekong Delta, Bananenhandel
Mekong Delta, Bananenhandel

Bei einem Zwischenstopp sahen wir, wie Reisschnaps und „Poppreis hergestellt wird, der im Übrigen SEHR lecker ist. Leider kam ich nicht umher, einen Schlangenschnaps zu probieren, schließlich sein er gut bei Rückenproblemen: Reisschnaps mit vielen (kompletten) Schlagen darin, mehrere Jahre gelagert. Da es scheinbar zur Zeremonie gehört, hat man mir erst die Inhalte aus dem Bottich gezeigt und dann daraus eingeschenkt. Überwindet man sich ihn zu probieren, stellt man fest, dass er gar nicht so schlecht ist. Erinnert leicht an einen „Magenbitter“. Bei der Tausendfüssler-Version bin ich aber dann doch ausgestiegen.

Schlangenschnaps
Schlangenschnaps

Am Abend dann der krönende Abschluss bei einem Dinner auf der „Bonsai I“, einer traditionellen Holz-Barke, die ca. 2 Stunden den Saigon Fluss entlang schippert, mit allem, was die vietnamesischen Kochtöpfe hergeben (und noch mehr).

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.