Halong und die Eiseskälte

Bei eisigen Temperaturen (ca. 8°C) ging es früh los zur Halong Bucht, wo wir eine Nacht auf der Emeraude verbrachten, mit weiteren 2 Pärchen! Es bleibt eine sehr private Tour…..

Wir schippern durch die Bucht in Decke umhüllt und genießen die Aussicht und die Ruhe. Jetzt merkt man erst, wie laut und hektisch Hanoi ist. Man sagt, Saigon ist noch eine Steigerung. Lassen wir uns überraschen…..

Halong
Halong

Amüsant ist es, einige Touris zu beobachten, die in Schlappen und Shorts die Halong Bucht besuchen. Wie gesagt, bei Temperaturen von höchstens 9-12°. Manchmal lohnt es sich, die Wettervorhersage zu beachten.

Die Höhle Hang Sung Sot ist ein beliebter Anlaufpunkt, zu Recht. Imposant, wie es in einem Kalksteinhügel aussehen kann. Anschließend Besuch einer Perlenfarm, wo uns am lebenden Objekt gezeigt wird, wie eine Perle entsteht. Erstes Souvenir gekauft. Neben der Kälte war leider auch die Sicht sehr trüb und nebelig, sodass die Felsformationen nicht so 100%ig zur Geltung kamen.

Hang Sung Sot
Hang Sung Sot

Von der Bewertung der Verköstigung hier an Bord nehme ich Abstand, aber die Erwartung war auch nicht sehr hoch (deutsches Essen ^^).

Spätabends versuchte ich mein Glück beim Squid Fishing. Nach etwa 10 Minuten hatte ich wirklich einen Tintenfisch am Haken und schon am Herausziehen, doch der wehrte sich heftigst, sodass er sich wieder lösen könnte. Überraschend, wie weit diese Viecher spritzen können, er traf die Hose meiner Angelnachbarin.

Völlig ausgefroren warten wir sehnlichst auf unseren Transfer nach Hue, ca. 700km südlich von Hanoi. Dort soll es zwar regnen, aber bei Temperaturen von über 25°. In meiner aktuellen Verfassung kann es regnen was es will, Hauptsache es ist warmer Regen.

  1. Schade wegen dem Wetter. Squid fischen klingt aber geil – ich dachte aber dort eigentlich verboten? 😉 Habt ihr auch „den Finger“ in der Höhle ausgiebig bewundern müssen? 😉
    Essenstechnisch habe ich keine Bedenken, dass du die „verlorenen“ Tage bald wieder reinholen wirst…

  2. Squid fishing nicht erlaubt? Keine Ahnung. Darum schert sich hier keiner und wer will uns um 21:00 dabei erwischen?
    Auf der anderen Seite: nichts zu fangen kann ja nicht verboten sein 😉

  3. Es gibt dort auch Dynamitfischer – scheren wird sich also tatsächlich niemand drum.
    Erwischen: ist derjenige, der gerade squid fishing betreibt nicht einfach der hellste Punkt um 21 Uhr der in der Bay noch aus dem Weltraum sichtbar ist? 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.