Angekommen in Bangkok

Mit einer zweistündigen Verspätung wegen eines Defekts am Flugzeug sind wir gegen 15:00 in Bangkok gelandet und nach langem Warten bei der „Immigration“ endlich im Siam City Hotel gelandet, unsere Basisstation für die nächsten fünf Nächte.

Umgebung ist 1A: Bankautomat um die Ecke, 7eleven keine 100m und die erste Ansammlung von Garküchen weniger als 10 Minuten Fußweg entfernt 🙂

Nachdem wir die Essentials wie Wasser, Telefonkarte und Bargeld besorgt hatten, ging es dann gleich zur Rangnam Road zu den Garküchen. Es war einfach super! Am Straßenrand die Garküchen in allen Ausbaustufen und „Technologiegraden“.

Auf dem Programm stand Som Tam, ’ne Art Laab und so was ähnliches wie Tom Yam (nur etwas fischiger). Susi hatte Kinderessen ;-). Meine Menüfolge trieb mich gleich an meine Grenze. Jetzt kann ich sagen: alles war ok 😉
Nur die Umstellung war etwas schwierig: sind um 22:00 Ortszeit ins Bett und um 03:30 wieder putz munter. Aber das wird sich legen. Hoffentlich…..

  1. Manni

    Toll mitzulesen, so kommen zum einen eigene Erinnerungen auf als auch fühlt man sich live dabei! Ja, die Zöllner lassen fast vermuten, dass man auf dem Weg ins Land des Lächelns sich verflogen haben muss, und immer wieder erwischen gerade wir den lahmsten. Aber bloß nicht schimpfen, gilt als Gesichtsverlust in SO-Asien! Kinderessen? Meinst Du McDonalds oder vielleicht Pizza? Auch dieses ist ja reichlich in Bangkok vorhanden. Wenn Du um 3:30 schon aufstehst, hast Du ja genug Zeit, hier zu berichten, ich freu mich sehr drauf…

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.