13. Nürnberger Stadtlauf

Momentan pendelt es sich ein: ein Halbmarathon pro Jahr. Naja, nicht übermäßig, aber besser als nix…..

Nachdem ich letztes Jahr beim Jahrtausendmarathon Fürth mitgewirkt habe, war dieses mal wieder Nürnberg dran, wie schon 2006. Zwar war es diesmal trocken, doch mit 11°C nicht unbedingt warm.

Der Lauf verlief wieder ohne großartigen Höhen und Tiefen. Das einzige, was meine Lauffreude getrübt hatte, waren meine leichten permanten Schmerzen der linken Rippen, die ich mir bereits tags zuvor zugezogen hatte. Eine Schmerztablette half da leider auch nicht viel. Ständig ging es mir durch den Kopf, aufzuhören. Doch dann beschloss ich, solange zu laufen, bis ich umfalle. Denn so leicht aufzuhören geht einfach nicht.

Nun Schluß mit dem Palaver, ZDF muss her (Zahlen, Daten, Fakten):

  • Zeit: 01:55:07
  • Platz: 926 (von 1.866)
  • Zeit gemessen nach erster Runde (von zwei): 00:53:70
    (sieht nach Einbruch in der 2. Runde aus 🙁 )
  • durchschnittlicher Puls: 160
  • maximaler Puls: 234 (ich hoffe mal, es war ein Messfehler meiner Uhr)
  • Energieverbrauch: 1.381 kCal
  1. Schade mit dem Einbruch, aber eine Zeit ist besser als keine Zeit wie bei mir. Und unter 2 Stunden ist doch auch ok. Klar dass es ohne unsere Anfeuerung nicht schneller sein konnte…

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.