Wilder-Kaiser-Wetter

Nun hat es doch noch geklappt!

Ganz spontan und gerade noch rechtzeitig vor Saison-Ende fanden wir den Weg in die Berge. Und was steht an, wenn einem nichts besseres einfällt?

Richtig – eine kleine Hüttentour übers Wochenende am Wilden Kaiser, und das bei bestem Kaiser-Wetter!

Ellmauer TorUnd so ging es los am Samstag, von der Wochenbrunner Alm, über die Riedelhütte zur ersten Übernachtung in der Gruttenhütte. Und weil noch viel Zeit und Energie vorhanden war, starteten wir von dort einen kleinen Abstecher zum Kopftörl.

Am zweiten Tag ging es dann über den Jubiläumssteig hoch zum Ellmauer Tor. Nach einer kleinen Rast begann der Abstieg zur Gaudeamushütte und von dort über eine „Autobahn“ wieder zum Basislager.

Alles in allem eine nicht zu schwere aber doch sehr beeindruckende Tour!

  1. Ich bin jetzt echt neidisch! Hätte ich nicht gedacht dass man da um diese Zeit noch gehen kann, aber wenn ich das richtig im Kopf habe, wart ihr „nur“ auf der Südseite, oder? Letztes Jahr hatten wir im Juli auf der Seite vom Stripsenjoch nämlich noch Schnee, und dass auf deutlich unter 2000m!

  2. p.s. schön dass sich hier wieder was tut 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.