low and slow – Schweinebauch

Heute wird mal ein Versuch gestartet: gesmokter Schweinebauch mit gefüllten Kartoffeln. Ob knusprige Schwarte oder ledrige Fußsohle als Haut, ob zäh oder zart, ob genießbar oder Schrott. All das zeigt sich erst am Ende. Denn ohne viel Recherchen versuche ich mich an einen Schweinebauch mit Schwarte im Niedriggar-Verfahren.

Zunächst wird der Bauch (1,7 kg) gerubt und in Frischhaltefolie eingewickelt 24 Stunden gekühlt. Ich verwende diesmal als Rub „Tennessee Teardown“.

Den Bauch 3 Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen, damit er nicht mehr so kalt ist. Sobald eine Temperatur im Garraum von 120° erreicht ist, kann das smoken beginnen. Wichtig: den Bauch nicht an der Seite der SFB legen und mit Schwarte nach oben 🙂
Ich schüre mit Holz, daher brauch keine Wood Chips.

Die Kerntemperatur des Bauchs soll so um die 75-80° betragen. 75° reichen aber auch schon.

Zwischen dem Nachlegen der Holzscheite die Kartoffeln waschen und längs drei Schnitte ansetzen. In die so geschaffenen Taschen kommt jeweils Lauch, Cheddar-käse und Bacon. Die Kartoffeln für die letzten 60-70 Minuten ebenfalls in den Garraum legen. Zuvor in Alu einwickeln.

 

Lessons Learned / Tipps:

  • Der Bauch sollte mindestens 6 Stunden im Smoker sein und keinesfalls weniger als 75° Kerntemperatur haben. Meiner hatte 70° nach 5 Stunden. Ist zwar schon gut essbar, aber es ginge besser…..
  • Damit die Schwarte knusprig wird, am Schluss für vier Minuten in den Ofen, oberste Stufe grillen
  • Die Kartoffeln nicht zu fest in Alu einwickeln, sonst klebt der Käse dran und man die Sättigungsbeilage schlecht auspacken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.