BigBrother: die neuen Bewohner

So langsam tut sich was im „Haus“. Nach der Initialbepflanzung und der Initialbefischung durch zwei (ordinäre) Goldfische und zwei Shubunkins sind nun zwei edle Kois ins Haus eingezogen!

Konkret handelt es sich dabei um einen einjährigen Kohaku:

Kohaku

… und einen einjährigen Kinginrin:

Kinginrin

Nach anfänglichen Revierkämpfen zwischen den Schubunkins und den Kois hat sich die Lage mittlerweile stabilisiert. Oder haben sie nur Waffenstillstand ausgehandelt? Naja, ein paar Reibereien sind ja auch gut für die Einschaltquote…..

PS: Sex gab’s noch keinen!
PPS: weitere Bilder vom Teich in der Gallerie!

  1. Die sehen ja echt gut aus! Klasse sowas!

    viel spaß mit deinen kois,
    markus

    P.S.:Nach über vier Monaten endlich mal wieder ein Beitrag…

    Anmerkung Webmaster: wir wollen ja nicht übertreiben, es waren exakt 3 Monate und 9 Tage 😉 

  2. Kathrin

    Ich warte auch schon ewig auf neue Beiträge..
    Aber wieso hast du nicht gleich mit dazugeschrieben, dass Kaulquappen aus dem „Springbrunnen“ rauskommen?
    Das kannst du nicht einfach verdrängen………

    Anmerkung Webmaster: ich will ja nicht als Tierquäler beschimpft werden…… 

  3. wow, diese kois sehen ja mal super aus. *neidischist*

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.